THW - Dabeisein und Mitmachen

Sie interessieren sich für den Umgang mit moderner Technik, arbeiten gerne im Team und möchten anderen Menschen helfen? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Mitmachen kann jeder der die unten aufgeführten Voraussetzungen erfüllt und zwar nicht nur die vermeintlich klassische Zielgruppe (männlich, 17 - 25 Jahre). Ein handwerklicher Beruf wie Elektriker, Metallbauer, Schreiner wäre wünschenswert ist aber keine Voraussetzung für die Mitwirkung im THW. Wir freuen uns, dass wir mittlerweile einen sehr hohen Anteil an Helferinnen haben.

Sollten Sie Interesse an einer Mitgliedschaft im THW haben, dann sind Sie jederzeit eingeladen uns im OV während unseren Dienstzeiten zu besuchen. Falls Sie lieber einen Termin vereinbaren möchten oder noch Fragen haben, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Wann kann ich in das THW aufgenommen werden? Welche Rechte und Pflichten habe ich und wie sieht's mit Urlaub aus? Antworten auf diese Fragen und vieles Wissenswerte mehr rund um das Technische Hilfswerk finden Sie hier.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Da jeder Einsatz des THW eine große Verantwortung bedeutet, müssen ein paar Voraussetzungen erfüllt sein, bevor man im THW mitarbeiten kann. Folgende Voraussetzungen sollten Sie mitbringen:

1. Sie sind zwischen 17 und 60 Jahre.
2. Sie sind körperlich fit, da Einsätze häufig körperliche Belastungen mit sich bringen.
3. Ihr ständiger Aufenthaltsort ist die Bundesrepublik Deutschland (auch mit anderer Staatsangehörigkeit).
4. Sie sind für den Dienst im THW verfügbar.
5. Sie sind nicht von einer anderen Katastrophenschutzorganisation unehrenhaft entlassen worden.
6. Sie bekennen sich zum demokratischen Rechtsstaat.
7. Sie sind nicht zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr oder mehr rechtskräftig verurteilt worden (anders bei Aussetzung der Strafe zur Bewährung).
8. Sie sind nicht nach §13 des Bundeswahlgesetzes vom Wahlrecht ausgeschlossen.

Für interessierte Mädchen und Jungen im Alter zwischen 10 und 17 Jahren besteht die Möglichkeit zur Mitwirkung in einer THW-Jugendgruppe. Die Nachwuchsorganisation des THW hat sich zur Aufgabe gemacht, Jugendliche in spielerischer Form an die Technik des THW heranzuführen und bietet jede Menge interessantes Freizeitprogramm.

Wie und wo kann ich dem THW beitreten?

Grundsätzlich kannst Du dich bei dem Ortsverband anmelden, welcher auch für Deinen Wohnsitz zuständig ist. Dort wirst Du ein Gespräch mit dem Ortsbeauftragten führen in dem alle Fragen geklärt werden und dir Deine Rechte und Pflichten erläutert werden. Jedoch kann auch die zuständige Geschäftsstelle Dir behilflich sein den zuständigen Ortsverband zu finden oder Deine Fragen zur Mitgliedschaft beantworten.

Ein Recht auf Mitgliedschaft im THW besteht allerdings nicht. Die Aufnahme hängt von der Entscheidung des Ortsbeauftragten ab. Grundlage der Entscheidungsfindung ist die Erfüllung der oben genannten Voraussetzungen sowie der aktuelle Bedarf des Ortsverbandes.

Welche Pflichten werde ich als Helfer im THW haben?

- regelmäßige Teilnahme an Diensten, Veranstaltungen, Ausbildungen, Übungen und Einsätzen
- regelmäßig und pünktlich am Dienst teilnehmen
- Dienst-, Ausbildungs- und Unfallverhütungsvorschriften beachten
- dienstlichen Weisungen nachkommen
- Reglungen für Beurlaubungen und Dienstbefreiungen beachten
- Die Ausstattung und Einrichtungen sorgfältig und nur für dienstliche Zwecke verwenden
- Sich in die Gemeinschaft der Helferinnen und Helfer einfügen und kameradschaftlich verhalten
- das Ansehen des THW in der Öffentlichkeit nicht schädigen
- jede Veränderung in meinem persönlichen Verhältnissen dem THW bekannt geben (z. B.: Änderung der Anschrift oder Familienstand, Arbeitgeberwechsel)

Wie werden Pflichtverstöße geahndet?

Pflichtverstöße sind unter anderem:
unentschuldigtes Fehlen bei Dienstveranstaltungen, Weigerung am Dienst teilzunehmen, das nicht befolgen von dienstlichen Weisungen.

Pflichtverstöße werden ermahnt und können im Wiederholungsfall zur Entlassung aus dem THW führen.

Werde ich durch Mitgliedschaft im THW berufliche Nachteile haben?

Natürlich nicht. Dir dürfen durch den Dienst im THW keine beruflichen Nachteile entstehen. Während der Teilnahme an Dienstveranstaltungen oder Einsätzen entfällt die Pflicht zur Arbeitsleistung. Auch nach Einsätzen und Diensten stehen Dir Ruhezeiten zu, bevor Du dein Arbeitsverhältnis wieder aufnimmst. Dein Arbeitgeber wird ebenfalls zur Lohnfortzahlung verpflichtet und kann diese Kosten auf Antrag vom Bund erstattet bekommen. Solltest Du Selbständig sein erhältst Du ebenfalls Verdienstausfall nach der Entschädigungsrichtlinie des THW.